Kapital als Wachstumstreiber

Alle Unternehmen brauchen Kapital…

… egal für welche Ausgaben oder zu welchem Zweck: um ihr finanzielles Gleichgewicht zu sichern, um ihre Forschungs- und Entwicklungsabteilungen auszubauen, um sich auf dem Markt zu behaupten, um ihr Wachstum durch Marketingmaßnahmen zu unterstützen oder oder oder. Welche verschiedenen Finanzierungsmöglichkeiten gibt es für Start-ups? Wie lauten die Bedingungen und Konditionen? Wie kannst du sicherstellen, dass du für jede geplante Investition die am besten geeignete Finanzierung erhältst? Auf die Plätze, leihen, los (und gewinne den Wettbewerb in deinem Markt)!

Unternehmen brauchen Kapital: um qualifizierte Mitarbeiter:innen einzustellen, um zu expandieren, um in Forschung und Entwicklung oder in ihr Produkt zu investieren. Finanzen sind der Schlüssel, da sind wir uns einig. Um ganz oder teilweise finanziell unabhängig zu bleiben, ist es wichtig, deine Finanzierungsquellen zu diversifizieren. Einige dieser Ressourcen werden verwendet, um das finanzielle Gleichgewicht zu sichern, andere, um deine F&E-Abteilung auszubauen und dich auf dem Markt abzuheben, während wieder andere Ressourcen das Wachstum des Unternehmens durch Marketingmaßnahmen unterstützen.

Was sind also die verschiedenen Arten der Finanzierung, die Start-ups zur Verfügung stehen? Wie lauten die Bedingungen, sowohl für die Geldgeber (in Bezug auf das Risiko) als auch für die Empfänger (in Bezug auf die Garantie)? Und vor allem: Wie können wir sicherstellen, dass jede Investition mit der passenden Finanzierung verbunden ist?

Wir haben eine Übersicht über die wichtigsten Finanzierungsmethoden für digitale Unternehmen zusammengestellt. So bekommst du einen besseren Überblick darüber, ob eine Finanzierungsmethode besser für dich geeignet ist als eine andere. Auf die Plätze, leihen, los!

Die Grundlagen: Eigenkapital der Gründer:innen

Die erste Finanzierungslösung besteht darin, dass alle Partner:innen/Gründer:innen des Start-ups einen Teil ihrer persönlichen Ressourcen in das Projekt einbringen. Diese Art der Finanzierung ist zwar begrenzt, aber dennoch wichtig, da sie die Schaffung von Eigenkapital ermöglicht, das dann Vertrauen bei zusätzlichen Investoren schafft.

Fördermittel: ein wichtiger Faktor beim Start deines Projekts

Es gibt eine ganze Reihe von Fördermitteln, sowohl auf regionaler als auch auf nationaler Ebene, die dir den Start erleichtern. Du kannst dich außerdem bei lokalen Initiativen oder anderen Gründer:innen nach ihren Erfahrungen erkundigen, um den passenden Weg für dich zu finden.

Bankkredit: ideal für die Finanzierung deiner langfristigen Vermögenswerte

Die häufigste Finanzierungsform für Unternehmer:innen sind Bankkredite

Schauen wir uns kurz die Mechanismen hinter dieser Form der Finanzierung an. Wenn eine Bank einem Unternehmen Geld leiht, handelt sie üblicherweise einen Zinssatz aus und stellt sicher, dass das Risiko begrenzt ist. Dies geschieht durch Sicherheiten in Form von Vermögenswerten (z. B. einem Lagerhaus), die die Bank pfändet, falls das Unternehmen den Kredit nicht zurückzahlen kann.

Das Risiko der Bank ist begrenzt, aber das gilt auch für ihre Gewinne: Während die Bank genau weiß, wie viel sie verlieren kann und wie sie sich dagegen absichern kann, weiß sie auch, wie viel Gewinn sie mit dem Geschäft machen wird. Im Fall von Facebook zum Beispiel konnte die Bank, die Mark Zuckerberg in seinen Anfangstagen Geld geliehen hat, unmöglich in den Genuss der exponentiellen Gewinne kommen, die das Start-up ab 2009 erzielte.

Begrenztes Risiko, begrenzter Gewinn.

Dette bancaire : risque limité (collatéral), gains limités
Begrenztes Risiko, begrenzter Gewinn.

Die Grenzen dieser Art der Finanzierung für Start-ups…

Diese Art der Finanzierung ist jedoch nicht immer die beste für Start-ups. Denn eine Bank muss das Risiko abschätzen und sich dagegen absichern.

Nehmen wir das Beispiel eines Herstellers, der den Kauf einer Maschine finanzieren möchte. Er geht zu seiner Bank, die ihm einen Kredit mit einem entsprechenden Zinssatz anbietet. Dieser Kredit ist durch eine offensichtliche Sicherheit abgesichert: die Maschine selbst. Wenn er seinen Verpflichtungen nicht nachkommt, kann die Bank die Maschine jederzeit pfänden - sie wird im Laufe der Zeit abgeschrieben, aber sie kann sie immer noch verkaufen.

Anders als Industrieunternehmen haben digitale Start-ups keine physischen Vermögenswerte, die sie als Sicherheit für die Bank hinterlegen können. Egal, ob du ein SaaS-Unternehmen oder ein E-Commerce-Player bist, wenn du deine Investitionen und verschiedenen Ausgaben finanzieren willst, wird es schwierig sein, dem Banker einen greifbaren Basiswert oder eine Garantie anzubieten.

Laut einer PwC-Studie (European Start-up Survey, 2019) macht die Finanzierung durch Bankkredite nur 3,2 % der Budgets von Start-ups aus.

Aber was sind die Alternativen?

Finanzierungsrunde: für die Weiterentwicklung des Unternehmens

Eine weitere attraktive Lösung für Start-ups ist die Finanzierung durch Eigenkapitalrunden oder Venture Capital (VC). Das Prinzip ist einfach: Kapitalgeber:innen übernehmen das Risiko, in dein Unternehmen zu investieren, indem sie dir eine Kapitalspritze geben. Im Gegenzug für einen gemeinsam vereinbarten Anteil am Unternehmen erhält der Investor bestimmte Rechte, die als Kapitalverwässerung bezeichnet werden. Das Risiko ist höher, ebenso die Erwartungen an die Rentabilität mit einem ungedeckten Gewinn, der proportional zu diesem Wachstum ist.

Der Investor erwartet also eine hohe Rendite für seine Investition. Bei der Eigenkapitalfinanzierung wird erwartet, dass das finanzierte Unternehmen in seinem Markt führend wird und sehr schnell in eine Phase des Hyper-Growth übergeht. Diese Art der Finanzierung ist von Natur aus sehr riskant, da Investor:innen alles verlieren können, was sie investiert haben. Die Beschaffung von Eigenkapital ist ein sehr langer Prozess für das Unternehmen (mehrere Monate) und nicht unbedingt für jedes Unternehmen geeignet.

 Une des contre-parties au risque pris par les investisseurs en VC est la dilution du capital de l'entreprise
Nur für wenige Start-ups ist die Beschaffung von Eigenkapital tatsächlich relevant: Viele Kriterien müssen erfüllt sein, es ist zeitintensiv und führt zur Verwässerung des Kapitals des Unternehmens.

Wie setzt man diese Mittel am besten ein?

Das frische Kapital sollte in langfristige Projekte investiert werden. Der Return on Investment (ROI) ist weder unmittelbar noch sicher. In der Regel sind Ausgaben für die Personalbeschaffung im Bereich Technik und Produktentwicklung, R&D sowie Marketing Ausgaben, die erst nach einiger Zeit Umsatz bringen werden. Diese Investitionen ermöglichen deinem Unternehmen jedoch ein exponentielles Wachstum - und das ist genau das, wonach Investoren suchen. Solche Ausgaben sind nicht risikoreich, da sie für onlinebasierte Unternehmen geradezu mathematisch berechenbar garantierte Einnahmen generieren.

Bei der Finanzierung sehen wir oft, dass Unternehmen durchschnittlich 20-30 % der beschafften Mittel für Marketingaktivitäten ausgeben - obwohl es in der Regel sinnvoller wäre, in Personal, Betriebsabläufe oder Technologie-/Produktentwicklung zu investieren. Marketingausgaben sind wichtig, um dein Unternehmen und deinen Kundenstamm proportional zu den damit verbundenen Kosten zu vergrößern.

Nur für wenige Start-ups ist die Beschaffung von Eigenkapital tatsächlich relevant: Viele Kriterien müssen erfüllt sein, es ist zeitintensiv und führt zur Verwässerung des Kapitals des Unternehmens. Kurz gesagt: Viele haben Interesse, aber nur wenige werden ausgewählt.

Unabhängig davon, ob dein Unternehmen in der Lage ist, eine Finanzierungsrunde durchzuführen oder nicht, ist der Finanzierungsmix wichtig. Denke an das Sprichwort, dass du nicht alles auf eine Karte setzen solltest. Zusätzlich zu den bereits erwähnten Finanzierungsmethoden ermöglicht dir die umsatzbasierte Finanzierung (Revenue-Based Financing, RBF), sofort Mittel freizusetzen, um deine Ausgaben mit einem sofortigen ROI zu finanzieren, z. B. die digitale Akquisition oder den Kauf von Warenbeständen. Außerdem gewinnst du dadurch Zeit, die du für das Wachstum deines Unternehmens einsetzen kannst.

Revenue-Based Financing: perfekt für die Finanzierung wiederkehrender Ausgaben

Revenue-Based Financing (RBF) basiert auf der metrischen Analyse von Start-ups

RBF-Anbieter wie Silvr verstehen die Herausforderungen, mit denen Start-ups konfrontiert sind. Diese Finanzierungsmethode basiert rein auf den Daten deines Unternehmens, damit es keine Verzerrungen gibt. So können sich alle Arten von Unternehmen mit RBF finanzieren. Diese datengesteuerte Strategie basiert ausschließlich auf deiner Unternehmensperformance, nicht auf dem sozialen Hintergrund, der geografischen Lage oder darauf, ob der Unternehmer eine Frau, ein Mann, ein Newcomer oder ein erfahrener Serial-Founder ist. Silvr finanziert schon heute zu mehr als 35 % Unternehmen, die von Frauen gegründet wurden - wusstest du, dass es bei VCs weniger als 5 % sind? 

Du solltest beachten, dass keine Finanzierung ganz risikolos ist - aber durch die leistungsstarken und zuverlässigen Scoring-Algorithmen ist Silvr in der Lage, die Rendite zu ermitteln, die zum Beispiel durch einen in Marketing investierten Euro erzielt wird (ROAS). Wie eine Bank, die die Maschine als Sicherheit nimmt, nimmt Silvr die Einnahmen, die du in Zukunft aus deinen aktuellen Investitionen erzielen wirst, als Grundlage für die Finanzierung. Silvr geht davon aus, dass dein Unternehmen durch die direkte Entlastung von den Akquisitionskosten, der finanziellen Belastung durch den Lagerbestand oder sogar durch die Finanzierung von wiederkehrenden Einnahmen (in Form eines Abonnements) in gewissem Maße wachsen sollte, egal ob du ein SaaS-Anbieter, ein E-Commerce-Unternehmen, ein DNVB oder ein Marktplatz bist. Alle diese digitalen Unternehmen haben die Fähigkeit, Kunden zu akquirieren und zu halten, und erleben zwangsläufig ein starkes Wachstum.

Mit Silvr könnt ihr eurewiederkehrenden Einnahmen (monatlich, vierteljährlich, etc.) sofort nutzen!

Ohne Garantien, ohne Verwässerung

Nutze jetzt die Möglichkeit innerhalb von nur 48-Stunden Zugang zu einer Finanzierung zu erhalten, um dein Wachstum zu beschleunigen. Und das auf einer wiederkehrenden Basis, denn 99 % unserer Kund:innen entscheiden sich für eine Anschlussfinanzierung. Erreiche Wachstum, das ohne diese Finanzierung kaum möglich wäre. Silvr gibt dir die Möglichkeit, weiter zu wachsen und dich an deinen Markt anzupassen. Wir unterstützen dich und passen uns an jede Phase deiner Entwicklung an.

Wir haben gesehen, dass jede Finanzierungsmethode einen bestimmten Zeitplan und ein bestimmtes Risiko mit sich bringt. Die hier aufgeführten Finanzierungsmethoden schließen sich keineswegs aus, sondern können kombiniert werden, um die Investitionskapazität eines Unternehmens um ein Vielfaches zu erhöhen. Jede Investition hat eine geeignete Finanzierungsmethode - CFOs und Unternehmer:innen geben sich damit selbst die Möglichkeit zum Erfolg.

Veröffentlicht

24/3/2023

Newsletter

Inscrivez-vous à notre newsletter et recevez tous nos conseils et dossiers experts pour donner une nouvelle dimension à votre business

Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.
Wir sind sehr (sehr) gesprächig, und leider reicht uns ein Blog nicht aus.
Folge uns auf LinkedIn, um keine Neuigkeiten zu verpassen.
Verfolgen Sie unsere Nachrichten

Take your business to the next level

We’ve got you covered. Get in touch with us.

Get in touch
ellipse jaune